Abbildung: Professionelle Marketing Tools für Influencer

Follow InMag World on

9 Schlüssel Schritte für Instagram Marketeers  
#Tipp

9 Schlüssel-Schritte für Influencer Marketeers auf Instagram


Speziell für Neulinge kann Influencer Marketing ziemlich tricky sein. Es gibt so viele Dinge zu beachten und etliche Strategien, die man verfolgen kann. Doch verlässliche Informationen dazu sind noch relativ dünn gesät.

Wir haben dir hier neun Schlüssel-Schritte aufgeführt, die dir helfen, deine erste erfolgreiche Influencer Marketing Kampagne zu planen.

Alexander Herle
Von Alex
22. August 2019

1. Definiere deinen idealen Influencer

So lange du nicht genau weißt, wie dein idealer Influencer aussehen soll, ist es sinnlos mit einer Influencer Marketing Kampagne zu starten.

Beginne damit deinen Zielmarkt genau zu untersuchen und frage dich, wie der ideale Influencer mit Blick auf deine Zielgruppe aussehen muss. Der Influencer muss der Zielgruppe ähneln und sie gleichzeitig auch inspirieren. Das bedeutet, dass dein idealer Influencer deine Zielgruppe besser kennt, als du selbst!

2. Finde Influencer auf Instagram

Sobald du deinen idealen Influencer definiert hast, gilt es passende Kandidaten bei Instagram zu finden. Der direkte Weg über Instagram ist dabei lange und beschwerlich. Zwar kannst du dort nach den passenden Hashtags und ähnlichen Beiträgen suchen. Was du aber nicht finden wirst sind persönliche Angaben über Alter, verwandte Social Media Kanäle, Vorerfahrungen, etc. Das bedeutet also, dass du sehr viele Influencer ansprechen musst, um einen passenden Partner zu finden.

Deutlich komfortabler und vor allem auch sicherer ist die Suche über eine Agentur oder über eine online Vermittlungsplattform. Beide bieten dir die Möglichkeit, gezielt nach bestimmten Merkmalen zu suchen, die für deine Kampagne wichtig sind. Außerdem findet bei hochwertigen Anbietern auch schon eine Vorauswahl statt, sodass du nur vertrauenswürdige, authentische und zuverlässige Influencer angeboten bekommst.

3. Formuliere deine Message

Zentrales Element deiner Influencer Kampagne ist die Message, die du deiner Zielgruppe übermitteln möchtest. Stimmt die Message nicht mit den Wünschen, Bedürfnissen, Problemen, Fragen, etc. deiner Zielgruppe überein, dann ist das als ob die Radiofrequenz nicht passt. Entweder kommt etwas, das deine Zuhörer nicht hören wollen, oder es liegt ein ständiges Rauschen über deiner Botschaft.

Wie also soll die optimale Message beschaffen sein?

Vermittle deiner Zielgruppe möglichst anschaulich, wie der Idealzustand mit Blick auf Ihre Probleme, Wünsch oder Bedürfnisse aussieht. Dann zeige ihnen, wie sie mit Hilfe deiner Marke dort hingelangen. Mache all das kurz, prägnant und freundlich.

Abbildung 9 Schlüssel Schritte für Instagram Marketeers
 
© Copyright 2019 // Envato Elements

4. Erstelle deine Inhalte

Viele Marken machen sich keine großen Gedanken über die Aussage oder langfristigen Wirkungen ihrer Inhalte. Der Content wird einfach spontan erstellt. Dabei macht die sorgfältige Planung mit Blick auf die Zielgruppe genau den Unterschied zwischen erfolgreichen Marken und Unternehmen, die dauerhaft um die Aufmerksamkeit bei der Zielgruppe buhlen müssen.

Stell dir zwei Marken vor, die ein vergleichbares Produkt verkaufen. Die eine Marke veröffentlicht Bilder vom Produkt selbst und erzählt ausführlich, was sie so besonders macht. Die andere Marke zeigt authentische Bilder von zufriedenen Kunden und erklärt, was der genaue Nutzen für den Kunden ist. Welche Marke ist wohl erfolgreicher?

Genau hier kannst du ansetzen: Sende einigen Micro-Influencern dein Produkt und bitte sie um ein kurzes Testimonial, um Bilder, Videos, etc. Mach weiter, bis du wenigstens 20 positive Rückmeldungen erhalten hast.

Noch ein Tipp: Am wertvollsten sind vier von fünf Sterne Bewertungen! Denn offensichtlich ist dein Angebot schon sehr gut, aber es gibt da noch eine Kleinigkeit, die du verbessern kannst. Solche Rückmeldungen sind Gold wert, wenn du tatsächlich bereit bist, dein Angebot ständig zu hinterfragen und zu verbessern.

5. Gehe auf deine Influencer zu

Nachdem du deine idealen Influencer identifiziert und gefunden hast, deine Message feststeht und du deine Inhalte erstellt hast, gehe ganz behutsam auf Influencer zu, die schon mehr als 10.000 Follower haben. Bedenke, dass gefragte Influencer zig Anfragen bekommen und halte deine Nachricht kurz und freundlich. Mache ihnen ein gutes Angebot, von dem sie tatsächlich profitieren und das nicht nur auf deinen Vorteil ausgerichtet ist.

6. Erstelle deine Kampagne und fasse beim Influencer nach

Nun ist es Zeit, deine Kampagne genauer zu planen. Da der Influencer dabei die Schlüsselrolle spielen wird, ist es sinnvoll die Kampagne zusammen mit ihm/ihr zu planen. So hat der Influencer das Gefühl, dass er/sie nicht nur ausführendes Organ ist, sondern auch gehört wird. Der Schlüssel für eine gute Zusammenarbeit mit dem Influencer ist, ihnen genügend Freiheit zu geben und ihre Kreativität nicht einzuschränken.

Gehe nun also auf den Influencer zu und bitte ihn ein paar Ideen und Bilder zu senden, aus denen du auswählen kannst. Damit kannst du zusätzliche Inhalte abrufen und bist sicher, dass der gewählte Influencer auch tatsächlich der richtige Partner für deine Marke ist.

7. Messe deine Ergebnisse

Deine Kampagne zu messen und zu analysieren ist ein ganz eigenes Thema, über das sich ganze Aufsätze verfassen lassen. Es ist wichtig, dass du im Vorhinein genau planst, wie du deine Kampagne messen möchtest, welches deine KPI und welches deine Ziele sind, die du mit der Kampagne genau erreichen möchtest. Behalte dabei immer die folgenden vier Aspekte im Blick: Bewusstsein, Engagement, Inhalte und Umsatz.

Bei der eigentlichen Messung kannst du auf eine Vielzahl hilfreiche Tools, wie Tracking-Links, Coupon-Codes, Google Analytics zurückgreifen. Entscheidend ist eben die Planung im Vorfeld und die Kenntnis darüber, wohin die Reise tatsächlich gehen soll, bzw. was genau den Erfolg deiner Kampagne ausmacht.

8. Weite deine Kampagne aus mit Influencern

Wenn du erst einmal eine erfolgreiche Kampagne am laufen hast, kannst du darüber nachdenken die Kampagne auszuweiten. So kannst du mit vorhersehbaren Zahlen und kalkuliertem Risiko deinen Umsatz steigern.

Dabei spielt dann die Messung der bisherigen Performanz deiner Kampagne die zentrale Rolle, da sie dir dabei hilft, deinen ROI zu verstehen. Das bedeutet, wenn du mit deiner aktuellen Kampagne im Haben bist, kannst du direkt auf einflussreichere Influencer mit einer größeren Reichweite zugehen.

Speziell, wenn klar ist, dass deine Kampagne erfolgreich ist, wird sie auch für die dickeren Fische interessant. So oder so musst du dir keine Gedanken machen, wenn du auf größere Influencer zugehst.

9. Weite deine Kampagne aus ohne Influencer

Auch wenn die Möglichkeiten des Influencer Marketings verlockend sind, ist es nie ratsam eine erfolgreiche Kampagne alleine darauf zu fixieren. Erst im Mix mit anderen Marketing-Aktivitäten lässt sich das Maximum herausholen.

Stelle also sicher, dass du die Inhalte deiner Influencer auf anderen Plattformen und auf anderen Kanälen so gut wie möglich wiederverwertest. Ziele dabei speziell auf die Personen ab, die deine Marke schon einmal gesehen haben. So kannst du wirksam Social-Proof-Effekte erzielen.


Auch wenn du im Bereich Influencer Marketing eine gewisse Zeit benötigst, um sicher agieren zu können und erst einmal gewisse praktische Erfahrungen sammeln musst, um zielsicher das Maximum aus deinen Kampagnen herauszuholen. Wenn du diese 9 Schritte gewissenhaft verfolgst, bist du auf dem besten Weg, erfolgreiche finanziell rentable Influencer Marketing Kampagnen zu realisieren.

Abbildung 2: 9 Schlüssel Schritte für Instagram Marketeers
 
© Copyright 2019 // Envato Elements

Lese­empfehlungen


Influencer Agentur-Services für lau

Fachartikel, Tricks & News: Bleib mit unserem Newsletter up-2-date

Name des Chatpartners