Abbildung: Professionelle Marketing Tools für Influencer

Follow InMag World on

The Influencers Mindset  
#Insight

Über die Denkweise von Influencern


Wenn man es herunterbrechen will auf eine Sache, dann ist Influencer Marketing wohl die Kunst, eine Person mit gewissem Einfluss im Internet dazu zu bringen, deine Marke oder deine Produkte zu promoten.

Dafür stehen dir verschiedene Wege offen, wobei der einfachste Weg wohl ist, dem Influencer Geld dafür zu bezahlen. Dies ist allerdings nur ein kleiner Ausschnitt einer viel größeren Wahrheit. Und wenn dein Ansatz alleine darin besteht, Influencern Geld für ihre Dienste zu bieten, sind deine Chancen auf eine Zusammenarbeit nur sehr begrenzt.

Wie also denken Influencer? Was wollen sie? Was kann ich einem Influencer bieten, wenn ich wirklich an einer Zusammenarbeit interessiert bin?

Alexander Herle
Von Alexander Herle
2. Juli 2019

Wie ein Influencer denkt

Im Grunde ist ein Influencer eine Person, der viele Menschen online folgen, und die in der Lage ist, ihre Follower derart zu beeinflussen, dass sie bestimmte Dinge tun. Dieser Einfluss verändert die Art zu denken – wenn auch nur unbewusst und graduell. Es gilt aber, je mehr Follower und je mehr Einfluss, umso mehr beginnen die Menschen wie Influencer zu denken. Ein Influencer bewertet seine Zeit und seinen Einfluss immer anhand der Zahl von Menschen, die ihm folgen.

Während das einerseits bedeutet, dass sich Influencer geflissentlich selbst überschätzen, bedeutet das andererseits nicht, dass Influencer keine Menschen wären und keine Gefühle hätten. Ein Grund, warum der Begriff Influencer auch nicht wirklich schön ist. Er entmenschlicht und reduziert die Person dahinter lediglich auf den Wert ihrer Followerschaft. Dem entsprechend sehen viele Unternehmen in Influencern auch keine Menschen, sondern bloß noch Zahlen.

Ein guter Anfang für eine gute Beziehung mit einem Influencer: Reduziere ihn nicht auf die reine Follower-Zahl und behandle ihn wie einen Menschen. Schenke ihm deinen Respekt und versuche dich in seine Lage hinein zu versetzen. Setze dich mit seinem Content auseinander und zeige deine Wertschätzung dafür. Dann wird es dir auch gelingen, eine echte Beziehung aufzubauen.

Wenn du dann noch verantwortungsbewusst mit seiner Zeit umgehst, und ihn das bieten kannst, was sich alle Influencer wünschen, hast du ihn als Marketing-Partner so gut wie sicher. Doch das allerdings führt unweigerlich zur wichtigsten aller Fragen: Was wünschen sich Influencer eigentlich? Ist es Geld oder etwas anderes?

Abbildung Influencer Mindest
 
© Copyright 2019 // Envato Elements

Was sich Influencer wünschen

Wenn du das vorangestellt beherzigst, bist du schon einen guten Schritt weiter als die meisten deiner Mitmenschen. Doch bei deinem folgenden Angebot solltest du unbedingt beachten: Die meisten Influencer scheren sich nicht wirklich um Geld! Was sie dagegen wirklich interessiert sind steigende Follower-Zahlen. Sie wünschen sich mehr Einfluss und berühmt zu sein. Ein Mensch zu sein, der wirklich Einfluss hat!

Das wiederum bedeutet, dass Geld ein guter Anfang ist, um Influencer aus der Reserve zu locken. Denn auch Influencer müssen Essen und legen in der Regel Wert auf ein Dach über dem Kopf. Doch Geld ist nicht alles, was du einem Influencer anbieten kannst. Weiter macht es durchaus Sinn, wenn du kostenfreie Artikel zur Verfügung stellen kannst. Diese haben auch einen gewissen Wert und der Influencer kann ihn seinen Followern präsentieren, wodurch sein Wert erneut steigt.

Das mit Abstand allerwichtigste für einen Influencer ist allerdings die Möglichkeit mehr Einfluss zu bekommen. Zeige einem Influencer, wie er mit deiner Hilfe an Einfluss gewinnen kann, und er wird deinem Angebot kaum widerstehen können! So zum Beispiel, wenn du einen Social Media Account mit 100.000 Followern hast und du mit einem Influencer zusammenarbeiten willst, der 20.000 Follower zählt. Dann erhält er durch dich eine gewaltige Chance seinen Einfluss und seine Follower-Zahl mit einem einfachen Posting deutlich zu verbessern.

Verhandle mit diesem Wissen im Hinterkopf

Kannst du einem Influencer solch eine Ausgangslage bieten, dann ist alles neben der Möglichkeit auf deiner Plattform zu posten ein dickes Plus. Scheue dich nicht davor etwas anderes als Geld anzubieten! Behalte im Hinterkopf, wie Influencer denken und was sie sich wirklich wünschen. Dann verhandle auf Basis dessen.

Bei der Zusammenarbeit mit Influencern ist es wie bei jedem anderen Business auch: Nur wenn für beide Seiten ein lukratives Angebot auf dem Tisch liegt, kann eine lange und gewinnbringende Zusammenarbeit funktionieren. Biete dem Influencer, was er sich wünscht und baue eine echte verlässliche Beziehung zu ihm auf! Dann kannst du von seinem Einfluss profitieren und deine Marke und Produkte weit über deinen bisherigen Horizont hinaus bekannt und populär machen.

Abbildung 2: Wie Influencer denken
 
© Copyright 2019 // Envato Elements

Lese­empfehlungen


Influencer Agentur-Services für lau

Fachartikel, Tricks & News: Bleib mit unserem Newsletter up-2-date

Name des Chatpartners